Was macht man mit einem Filzknäuel?

Was macht man mit einem Filzknäuel?

 

Ihr habt ein Filzknäuel geschenkt bekommen und fragt euch nun: „Was kann ich damit machen?“

Dann seid ihr hier genau richtig!

Zuerst möchte ich euch etwas zu unserem Filzknäuel erzählen. Wir stellen den Filz selbst her, wie ihr sicherlich wisst, und es ist ein langer Weg, bis wir diesen dreilagigen Filz hergestellt haben.

Wir müssen erst die Wolle einkaufen und dann muss die Wolle in der Werkstatt ausgelegt und verfilzt werden. Wir legen anschließend die Farben aufeinander. Zum Beispiel starten wir unten mit Orange, dann in der Mitte Braun und oben enden wir mit Gelb oder Rot. So entstehen diese dreilagigen Filzstoffe, die, wenn man sie an der Seite aufschneidet, ein bisschen aussehen wie Haribo-Konfekt.

Wenn wir daraus Produkte herstellen, entstehen dabei Zuschnittreste. Es ist eigentlich viel zu schade, dass diese Zuschnittreste nach diesem langen Weg der Herstellung im Abfalleimer landen sollen. Deswegen haben wir uns schon vor vielen Jahren gefragt: „Was kann man damit noch machen?“

Viele Kunsthandwerker-Kollegen oder Künstler haben großes Interesse an diesen Resten und auch Kindergärten kaufen sie gerne tütenweise ein, um damit mit den Kindern zu basteln. Aus diesen Filzresten kann man also noch wundervolle Dinge gestalten.

Wir haben Künstler, die bei uns einkaufen und dann daraus zum Beispiel wunderschöne Bilder in Verbindung mit Glas oder anderen Materialien erschaffen. Auch wir selbst versuchen, immer wieder neue Produkte aus Filzresten zu entwickeln, um so wenig Abfall zu produzieren wie nur eben möglich.

Früher haben wir unsere Filzreste abgewogen und in 50g oder 500g Tüten zum Verkauf angeboten. Wir möchten aber keine Plastiktüten auf den Markt bringen. Davon schwimmen schon genug im Meer rum.

Deswegen hatte Barbara eines Tages die Idee (sie ist ja Schneiderin): „Wir könnten die Reste einfach auffädeln. Dann können die Leute sehen, welche Farben und welche Filze dann in so einem Paket drin sind und können das dann zuhause auseinanderschneiden und damit basteln.“

Und hier in diesem Blog-Artikel kann man nun sehen, was andere Leute damit schon gemacht haben.

Da könnt ihr Euch nun ein wenig inspirieren lassen. Aber vielleicht fällt Euch ja auch selbst etwas Tolles ein, was man daraus machen könnte? Vielleicht ist das auch die Gelegenheit, dass die Oma mit dem Enkel zusammen kreativ wird?

Dann macht unbedingt ein Foto von Eurem Werk und postet es hier unter diesem Blogbeitrag.

Wir werden regelmäßig nachgucken und dann die schönsten Ideen aussuchen und prämieren. Es gibt also Preise zu gewinnen.

Also lasst Euch etwas Schönes einfallen und teilt es mit uns mit einer kurzen Beschreibung, wer das gemacht hat. Ihr könnt Euch aussuchen, wie Ihr genannt werden wollt, z. B. Carsten P. aus M. oder wie auch immer. Das ist schon vollkommen ausreichend auf eine Chance, hier einen Preis zu gewinnen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Basteln und viele gute Ideen!

Barbara + Michael Müller

 

——————————–

Wir haben hier mal eine paar Ideen gesammelt, die uns selber, oder auch Kunden von uns dazu eingefallen sind.

Und wer wissen möchte, was FilzWerk sonst noch so mach ? – Der kommt hier weiter : https://www.filzwerk.de

 

 

von Simones_Mutter

Administrator

Related Posts

Wie alles begann. Die Geschichte der FilzWerk Teppiche

Wie alles begann. Die Geschichte der FilzWerk Teppiche

Die leisesten Hausschuhe der Welt

Die leisesten Hausschuhe der Welt

Alljährliche Schafschur bei Maik

Alljährliche Schafschur bei Maik

Wie findet man das richtige Geschenk?

Wie findet man das richtige Geschenk?

4 Comments

  1. Liebe Barbara und Michael Müller,

    ich bekam bei der Bestellung zweier Sattelhauben, zwei Stück Filzreste von Ihnen.
    Und nun ist das hier daraus geworden: (siehe Fotos)

    Ich bedanke mich für diesen kreativen Schub! 🙂

    Der Rand ist von einem Wollschal, der in die Waschmaschine geraten war.

    Herzlichst, Sonja Wallner

  2. Hallo Frau Müller,
    bei unserer letzten Lieferung von Filzpantoffeln für meinen Mann hatten Sie netterweise zwei Bündel mit Filzschnipseln beigelegt. Dazu die Aufforderung, selbst kreativ zu werden.

    Dem hat sich meine Mutter angenommen. Sie hat einen kleinen Zoo daraus entwickelt (inzwischen gibt es noch mehr Tiere) und diese bzw auch abstraktere Elemente genutzt, um diverse Kopfbedeckungen zu verschönern. Auch ihre Pantoffeln hat sie sich leicht aufgepimpt 😊

    Herzlichen Dank für die Anregung, denn damit haben Sie viel Spaß bereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)